die dokumentarfilme von Quinka F. Stoehr


home > die Filme > Die Albertis

Die Albertis

Eine Schaustellerfamilie

Digi-beta, 58.30 und 65 Min.

Produktion: StoehrMedien mit WDR

Synopsis

Schlagermusik, Stimmengewirr, Lachen und Schreien, ein altes Kettenkarrussell dreht sich durch die Luft, am Scooter stoßen die Jugendlichen mit den Autos zusammen und an der Schießbude werden Rosen geschossen "Kommen Sie näher, kommen Sie ran, hier werden Sie genauso nett bedient wie nebenan. Keine Nieten. Das Glück liegt in Ihrer Hand.", so begrüßt Horst Frank die Gäste vom Vergnügungspark Alberti, ein Familienunternehmen mit Tradition, denn bis 1972 fuhr die Großfamilie als Zirkus durch die DDR. Hinten zwischen den Wohnwagen zeigt er alte Fotos, Horst und seine Frau Marianne als Hochseilartisten. Die schmerzhafte Erinnerung an die von den DDR-Behörden verfügte Auflösung des Zirkus treibt Horst noch immer die Tränen in die Augen. Um trotzdem als Familie auf der Reise bleiben zu können, wurden sie Schausteller.

Heute sind die Albertis eine Großfamilie von 25 Menschen, die mit Karussells, Buden und Wohnwagen in Ostdeutschland von Ort zu Ort ziehen und ihre seit Generationen überlieferte Lebensform beibehalten haben. Liebe, Familie und Heirat alles ist anders bei den Nomaden der Landstraße. Warum dieses Leben für alle Generationen auf dem Platz so viel lebenswerter, solidarischer und vielleicht erfüllter ist, als bei uns Seßhaften, den "Privaten", wie sie sagen, davon erzählt dieser Film.

>> team
>> pressestimmen