‣ Kontakt
 

Aus aktuellem Anlass

Foto: Hanna Lenz

›Festfrieren von Stille, Momente des Alleinseins, der Fremdheit breiten sich aus im filmischen Erzählen, Chronologie wird streckenweise aufgehoben. Zeit wird ein Raumgehäuse. Das Gestern meldet Berechtigung an, nicht einfach als historischer Verursacher von heute; es stellt sich daneben.‹
Klaus Wildenhahn

Klaus Wildenhahn, einer der wichtigsten Dokumentaristen in Deutschland, ist am 9. August 2018 gestorben.
Er war der Wegbereiter des DIRECT CINEMA in Deutschland und hat viele Dokumentaristen maßgeblich beeinflusst hat.

Deutschlandfunk Kultur Beitrag vom 13.08.2018
Die Wahrhaftigkeit des Alltäglichen – Regisseurin Quinka Stoehr im Gespräch mit Timo Grampes anlässlich des Todes von Klaus Wildenhahn

Klaus Wildenhahn im Filmportrait:
Ostende, 3 Uhr nachmittags (60 Min., D 2010)
Klaus Wildenhahn. Direct! Public and private (85 Min., D 2010)


Die Website der Filmemacherin Quinka F. Stoehr wird momentan überarbeitet.
Informationen zum bisherigen Werk und den Tätigkeits­feldern der Filmemacherin Quinka F. Stoehr sind momentan auf der Website der Europa-Universität Flensburg abrufbar.